VON UNVERGLEICHLICHEN TOUREN, YETIS, GEBIRGSRIESEN UND ANDEREN BERGZIEGEN ...


20. bis 25.08.2018

Quer durch Vorarlberg

Quer durch Vorarlberg, ein Projekt vom Vorarlberger Bergführerverband in Zusammenarbeit mit Vorarlberg Tourismus. In einer Woche quer durch Vorarlberg Wandern, Klettersteigen,Schwimmen, Klettern, Biken, Hochtouren. Professionelle Begleitung durch Vorarlberger Bergführer. War eine tolle Woche mit einer super coolen und sehr angenehmen Gruppe. Danke an Sebastian für die Dokumentation der Tour quer durch Vorarlberg. Danke auch an Vorarlberg Tourismus und dem Bergführerverband Vorarlberg. Dank euch konnten wir die Idee dieser Tour in die Praxis umsetzen. War sicher nicht die letzte Quer durch Vorarlberg Tour.

Video Bild anklicken

 

 

 

 

 

 

05.08.2018

Sportklettern am Fels für Einsteiger

Die Mammut Alpine School bietet in verschiedenen Gebieten Sportkletterkurse am Fels für Einsteiger. In diesem Kurs vermitteln wir dir das nötige Grundwissen des Felskletterns. Die Mettmenalp hoch über Schwanden im Glarnerland ist ein herrlicher Ort für dieses Programm. Die haushohen Felsblöcke weisen zahlreiche und sehr schöne Plaisirrouten auf. Ziel: Nach diesem Kurs bist du in der Lage, mit deinem Kletterpartner in einem gut abgesicherten Klettergarten selbständig Einseillängenrouten zu klettern oder an einem weiterführenden Kurs teilzunehmen.

Video Bild anklicken

 

 

 

 

 

 

04.06.2018

Coaching Alpin Klettern Mehrseillängen

Coaching Felsklettern in Alpinen Mehrseillängen.  Seil- und Rettungstechnik üben,  Mobile Sicherungen Friends und Keile legen, Sicherungstechniken mit Halbseilen, uvm. unter Aufsicht eines Profis. 

 Video hier klicken

 

 

08.-10.09.2017

Mammut Alpine Festival Sommer 2017

Bereits zum zweiten Mal verwandelte sich Andermatt vom 8. – 10. September 2017 in ein Bergsportparadies in dem Abenteurer aus der ganzen Welt den Outdoor Spirit im Herzen der Schweiz erleben konnten. Ich durfte den Kurs Bergsteigen leiten. :-)

Kurzes Video vom Festival: Mammut Alpine Festival Sommer 2017

03.08.2017  

Piz Badile Nordkante

Die Nordkante des Piz Badile 3.308m gehört zu den schönsten Gratklettereien der Alpen. Schwierigkeitsgrad 4-5.
Startpunkt, die Sasc Furä Hütte. Wunderschöne Lage mit super Verpflegung und Betten. Zustieg von der Hütte zum Einstieg ca. 1,5 Std. 27 Seillängen führen dann über eine Strecke von 1.200m und 720 Höhenmeter zum Gipfel. Eine traumhafte Tour im bombenfesten Granit mit fantastischem Ausblick. Für Genußkletterer ein absolutes Muss. Auch der Abstieg verlangt noch Kraftreserven und Konzentration. Ein Wechselspiel zwischen Abklettern, Abseilen und Wegfindung. Nach 3 Stunden erreicht man die Gianetti Hütte. Fazit-EINFACH SUPER :-))

22.+23.07.2017

Kletterkurs Mehrseillängen für Einsteiger

Die Mammut Alpine School bietet diesen Kurs im Bregenzwald an. Ich durfte den Kurs leiten. 

An diesen beiden Tagen haben Sie die Möglichkeit, den Schritt vom Klettergarten zu Mehrseillängenrouten im Plaisir-Bereich kennen zu lernen.
Wir vertiefen die Grundkenntnisse aus dem Klettergarten und lernen, auf was bei Mehrseillängenrouten zu achten ist: Standplatzbau in Plaisir-Routen Seilschaftsklettern und Standplatzorganisation Sicherungstechnik und Seilhandhabung in Mehrseillängenrouten Abseilen Materialkunde (Ausrüstung) Führerliteratur und Topos anwenden

17.-19.06.2016

Kletterkurs Mehrseillängen für Einsteiger

Dieser Kurs bietet die Inhalte für den nächsten Schritt vom Klettergarten, Kletterhalle zu Klettertouren mit Mehrseillängen. Hier bedarf es einer speziellen Seil- und Sicherungstechnik. Auch einfache Rettungstechniken sollte man im Notfall in  MSL Touren beherrschen.  Ziel dieses Kurses ist Mehrseillängen Touren die gut bis sehr gut abgesichert sind. Der nächste Schritt sind dann lange  Alpine Mehrseillängen. Absicherung mit mobilen Sicherungen und spezieller Standpatzbau. 

04.-08.05.2016

Wander und Kletterreise nach Arco am Gardasee

Arco am Gardasee, immer wieder eine Reise wert für begeisterte Wanderer und Kletterer.
Beste Zeit im Frühjar und Herbst. Urlaubsfeeling pur in einer herrlichen Landschaft bei angenehmen Temperaturen, schönem Wetter und italienischen Spezialitäten. Pizza, Pasta, Vino, Gelati, Cappuccino  uvm...... mmmhhhhh:-))

21.10.2015

Best of Summer 2015

12.07.2015

Elbsandsteingebirge Reclimb the Classics

Mammut organisierte ein Klettercamp im Elbsandsteingebirge mit den Top Athleten Jan Hojer und Jule Wurm. Die Kletterlegende Bernd Arnold leitete das Camp und ich durfte Ihn als Bergführer der Mammut Alpine School unterstützen und 4 unvergessliche Tage erleben. :-)) Vielen Dank an Bernd und die MAS.

20.11.2014

Best of Summer 2014

08.08.2014

Klettern in den Dolomiten Drei Zinnen

Die berühmten Kletterrouten an den Drei Zinnen sind ganz oben auf den Wunschlisten vieler Kletterer zu finden. Der sehr strukturierte Fels Dolomit ermöglicht Klettern in senkrechten und leicht überhängenden Felswänden, auch im mittleren Schwierigkeitsgrad. Allerdings sollte der Vorsteiger zumindest genug Reserve mitbringen. Speziell in den Klassikern wie z.B. Comici, sollte der Umgang mit mobilen Sicherungsgeräten und Handhabung mit Doppelseil beherrscht werden. Jeder Stand muss so gut wie möglich verbessert werden.  Es stecken meistens nur sehr alte und rostige Hacken mit alten Schlingen.  Die Touren "Comici und Friends 6-" sowie "Via del Vecchio Zaccaria5+A0" eignen sich sehr gut als Vorbereitung für den Classiker Comici in der Nordwand der Großen Zinne. Für die Comici unbedingt einen sonnigen warmen Tag ohne Gewitter aussuchen. Am besten nach ein paar sonnigen Tagen.  Ansonsten können die nassen Verschneidungen im oberen Teil mit 5+ nochmals zu einer Herausforderung werden.  Der Abstieg verlangt nochmals einiges an Konzentration und Spürsinn für den richtigen Weg.  Es gibt jede Menge Varianten und Möglichkeiten für Verhauer.    
Alles in allem ein richtiges alpines Abenteuer.  :-)

 

 

08.06.14

Abrakadabra, Klettertour am Widderstein

Der Widderstein am Hochtannbergpass bietet Klettertouren bis zum 8. Schwierigkeitsgrad. Die Abrakadabra hat Schlüsselstellen im 6. Grad und führt durch die Ostwand auf den 2.533m hohen Widderstein. Die Tour ist mit Bohrhaken an den Ständen und zwischendurch mal abgesichert. Ein paar Friends, Keile und Schlingen schaden aber nicht, um die Route optimal zu sichern. Der Vorsteiger sollte sich im 6. Grad sehr wohl fühlen, dann macht die Tour richtig Spaß.   Ein alpines kleines Abenteuer, am besten mit Moses ;-)

 

 

21.+22.08.2013

Mittellegigrat Eiger 3.970m

Die Überschreitung des Eiger über den Mittellegigrat im Aufstieg und über die Eigerjöcher im Abstieg fordert höchste Konzentration bis zuletzt. Erst ab dem südlichen Eigerjoch kann man es wieder entspannter angehen. Diese Hochtour findet hauptsächlich im Fels statt. Bereits der Hüttenzustieg zur Mittellegihütte bietet erste Schlüsselstellen im 4. Grad. Neben herrlicher, ausgesetzter Gratkletterei erlebt man ein Panorama sowie Sonnenunter- und Aufgänge wie kaum sonst irgendwo. Ein Bergerlebnis der besonderen Klasse, natürlich am besten mit Moses :-)

04.+05.08.13

Klettern am Furkapass

Die Sidelen Hütte am Furkapass in der Schweiz, ein idealer Ausgangspunkt für traumhafte Kletterei im besten Granit und bestens abgesichert. Der SO Grat auf das Grossfurkahorn, Genußkletterei im 4. Schwierigkeitsgrad mit einem gemütlichen Zustieg von 45 min von der Sidelen Hütte. In nur 30 min erreicht man den Hanibal-Turm mit dem Klassiker Conquest of Paradise 6+. Auf dem Gipfel steht eine Bushaltestelle mit Hanibal-Bänkle. Allerdings auf den Bus muss man lange warten :-).  Ein weiterer Klassiker, die Südverschneidung 5+  auf den Galenstock-Galengrat. Am besten Bergschuhe mitnehmen, dann kann man noch Galenstock Gipfel 3.586m mitmachen.  Abstieg erfolgt dann über eine perfekt eingerichtete Abseilpiste.  Ein wunderschönes Klettergebiet mit noch vielen wunderschönen Touren in allen Schwierigkeitsgraden.  

 

 

Juni 2013

Mit Moses unterwegs in bester Begleitung

17.+18.09.2012

Unterwegs im Bergell zur "Nadel Kleopatras"

Bergell, ein Paradies für Wanderer, Kletterer und Bergsteiger. Am besten mit Moses ;.)

19.08.12

Piz Badile Nordkante

Die Nordkante des Piz Badile 3.308m gehört zu den schönsten Gratklettereien der Alpen in Schwierigkeitsgrad bis 5.  Startpunkt, die Sasc Furä Hütte. Wunderschöne Lage mit super Verpflegung und Betten. Zustieg von der Hütte zum Einstieg ca. 1,5 Std.  27 Seillängen führen dann  über eine Strecke von 1.200m und 720 Höhenmeter zum Gipfel.  Eine traumhafte Tour im bombenfesten Granit mit fantastischem Ausblick.  Für Genußkletterer ein absolutes Muss. Auch der Abstieg verlangt noch Kraftreserven und Konzentration.  Ein Wechselspiel zwischen Abklettern,  Abseilen und Wegfindung. Nach 3 Stunden erreicht man die Gianetti Hütte. Der Rückweg von der Gianetti Hütte zur Sasc Furä führt durch eines der abgelegensten Gebiete des gesamten Bergell in ca. 4-5 Std. 
Fazit-EINFACH SUPER :-))

10.08.2012

Kletterkurs am Spulersee

Die Spulerplatten am Spulersee bieten Klettergenuß in ausgeprägten Wasserrillen sowie anspruchsvolle Reibungskletterei zwischen dem 4. und 8. Grad. Auch Mehrseillängenrouten werden geboten und somit ideal für die Vorbereitung auf alpine Mehrseillängentouren.  Die Spulerplatten erreicht man gemütlich in 20 min. von der Staumauer aus.  Zum Spulersee führt eine Mautstraße. Vor 08:00 Uhr kann man mit dem Auto bis zum See fahren. Achtung, Punkt 08:00 Uhr ist die Schranke gesperrt. Dann fahren regelm. Busse bis zum See und wieder retour. 

21. bis 23.07.2012

Mammut Peak Projekt Engelhörner

Der dritte Gipfel im Rahmen des Mammut Peak Projektes mit Moses. 
Überschreitung Kleiner und Großer Simmeler.  

Infos siehe http://peakproject.mammut.ch/en/peaks3/tour/35292#!prettyPhoto

07.06.2012

Klettern am Widderstein Südgrat

Der Südgrat am Widderstein bietet Kletterpassagen bis zum 4 Grad.  Eine ideale Tour für Einsteiger in Alpine Mehrseillängen Touren.  Jede Menge Platz für mobile Sicherungsgeräte, wie Friends, Keile, Schlingen usw...    Die Klettertouren sind schon Schneefrei, lediglich im Zu- und Abstieg müssen noch einige Schneefelder überquert werden. Für den Abstieg über den Normalweg würde ich empfehlen, den Helm nicht im Rucksack, sondern auf dem Kopf zu tragen.  Kluge Köpfe schützen sich :-)   Viel Spaß, am besten mit Moses ;-)

 

 

Mai 2012

Klettern im Sarcatal am Gardasee

Das Sarcatal am Gardasee mit seinem milden und luftigen Klima, bietet unzählige Kletterrouten in allen Schwierigkeitsgraden.  Kurz gesagt, ein Paradies für Kletterer. Ein kleines Städtchen Namens Arco bietet alles bezüglich Unterkünfte, Essen, Kletterausrüstung, was das Herz eines Kletterers höher schlagen lässt. Und wenn es bei uns wieder mal regnet oder schneit, dann scheint hier sicher die Sonne. :-)

April 2012

Kletterreisen in Frankreich

Mit Gleichgesinnten reisen, neue Klettergebiete, Land und Leute kennen lernen! Unsere Kletterreisen führen in landschaftlich einzigartige Gebiete. Klettern ist zwar der Schwerpunkt dieser Reisen, aber es gehört schon noch mehr dazu, einfach gesagt-Erholung pur in einer wunderbaren Natur.

Die Reisen in die verschiedenen Klettergebiete versprechen landschaftliche und klettertechnische Höhepunkte. Klassiker unter den französischen Klettergebieten, Gorges du Verdon, Calanques, Gorges du Blavet, Cap Dramont, besuchen wir auf dieser Reise. Landschaftliche Einzigartigkeit und allerbeste Felsqualität, ohne den Nachteil überlaufen zu sein, machen diese Gebiete zu Top Destinationen für Kletterer.

02.10.2011

Abrakadabra 6- Alpinklettern am Widderstein

Klettern am Widderstein an einem Sommertag :-)  im Oktober bei traumhaften Bedingungen. Die Abrakadabra bietet sehr schöne alpine Kletterei in meist festen rauhen Fels. Einfach super!!!

06.09.2011

Zimba 2.643m

Simon und Moses nutzten in der letzten Ferienwoche einen traumhaften sonnigen Dienstag zur Besteigung der Zimba. Mit dem Wanderbus gehts zuerst mal ganz gemütlich ins Rellstal. Von dort in 30 min bis zur H. Huetter Hütte und weiter bis zum Zimbajoch. Hier wird angeseilt. In herrlicher Kletterei über die Sohmplatte und bis zum Gipfel. Ganz alleine auf dem 2.643 Meter hohen Gipfel genießen Simon und Moses die tolle Fernsicht.  Im Abstieg wird ein paar mal abgeseilt und auf den Geröllhalden zurück zur Hütte gesurft. Bei Cola, Wienerschnitzel und Pommes wird der Gipfelsieg gefeiert.  Eine super Tour. :-))