Juli 2013

Hochtouren im Monte Rosa Gebiet

Das Monte Rosa Gebiet bietet wunderschöne Hochtouren über 4.000 Meter. Leichte Touren für Einsteiger, aber genauso mittel- bis schwere Touren für Hochtouren Erfahrene. In vier Tagen sind locker bis zu zehn Gipfel über 4.000 Meter möglich.  Sicher eines der schönsten Hochtouren Gebiete in den Alpen.  Beste Unterkunft und Verpflegung bieten die Italienischen Hütten, Ayas-Quintino Sella-Gnifetti-Mantova und die Monte Rosa Hütte auf der Schweizer Seite.   

Juli 2013

Hochtourengenuß in Südtirol

Das Ortlergebiet bietet wunderschöne Hochtouren mit zahlreichen wunderschönen Gipfel über 3.000m.  Die Martellerhütte im Martelltal 2.610m, ein idealer Stützpunkt um sich an die Höhe zu gewöhnen. Köllkuppe 3.330m, Überschreitung der 3 Veneziaspitzen, Hintere Schranspitze, alles einfache 3.000er. Highlight ist natürlich der Aufstieg zur Zufallspitze 3.757m  und die Überschreitung zum Cevedale 3.769m. Von hier erblickt man weitere Highlights. Mt. Pasquale 3.553m und die Königspitze 3.851m sind am besten von der Pizzinihütte aus erreichbar. Weitere Highlights bieten die Hüttenwirte mit Freundlichkeit und bester Verpflegung.  Am besten ausprobieren und genießen, natürlich mit Moses :-)

 

 

07.-08.07.2013  

Biancograt-Piz Bernina-Piz Palü

Diese Tour bietet eine der schönsten Gratüberschreitungen in den Alpen. Traumhafte Schnee-Eis-und Felsgrate. Trittsicherheit und Schwindelfreitheit ist hier angesagt. Wer mit Steigeisen im Eis und Fels sicher unterwegs ist, den erwartet ein einmaliges und unvergessliches Abenteuer in den Alpen. 

23. bis 25.06.13

Hochtouren Silvretta mit Moses

Drei Dreitausender Gipfel
Dreiländerspitze 3.197m-Ochsenkopf 3.057m-Piz Buin 3.312m

Freitag Abend gemütlicher Zustieg auf die Wiesbadender Hütte.
Samstag Aufstieg Richtung Ochsenscharte über den Vermuntgletscher bei besten Verhältnissen. Dann über steile Nordwestflanke bei guten Trittschnee auf den Felsgrat, der teilweise sehr ausgesetzt zum schmalen Gipfel führt. 
Abstieg bis zur oberen Ochsenscharte und dann Richtung Jamtalferner bis auf ca. 2.800m.  Von hier gehts wieder bergauf Richtung Tirolerscharte. Auf Grund der sehr guten Schneeverhältnisse konnten wir schon vor der Tirolerscharte zum Nordgrat des Ochsenkopfes aufsteigen.  Abstieg über Nordgrat und den Tirolergletscher zurück zur Wiesbadenerhütte.
Am Sonntag bei strahlend blauem Himmel Aufstieg über den Ochsentaler Gletscher zur Buinlücke.  Von der Buinlücke über steile harte Schneefeld mit Steigeisen bis zum Felsgrat. Weiter in leichter Kletterei bei trockenem Fels über die direkte Variante. Die letzten 100 Höhenmeter dann wieder gemütlich bis zum Gipfel auf 3.312m, höchster Punkt in Vorarlberg.
Abstieg gleich wie Aufstieg.  Zurück auf der Hütte ziehen die ersten Wolken auf. Ein traumhaftes Wochenende geht zu Ende. Die Erinnerungen an schöne Bergerlebnisse bleiben. 

 

 

 

01.03.2013

Helirodeln mit dem Snowbraker und Moses

SNOWBRAKER-Der Freeride Alpin Schlitten
Nie war Schlitten fahren so großartig Schlittenfahren im freien Gelände – das soll der neue SnowBraker Freeride Alpin-Schlitten ab diesen Winter ermöglichen! Tiefschneefähige Auflageflächen und Führungselemente sorgen dafür, dass der SnowBraker auch im Tiefschnee funktioniert, effektive Fußbremsen garantieren eine sichere Kontrolle.

Macht richtig Spaß :-))   Bericht im Servus TV.

Feb./März 2013

Heliskiing Arlberg

Heliskiing am Arlberg, ein Erlebnis der besonderen Art. Einzigartig in Österreich

 VIDEO:   Heliskiing mit Moses from Moses on Vimeo.

18.02.13

Another Day in Paradise Arlberg

Ein Traum Freeridetag am Arlberg mit perfekten Powder.  Die besten Lines mit Moses. 

Jänner 2013

Powderline quer durch Vorarlberg

Die Tour beginnt im Kleinen Walsertal ganz im Norden  und endet in Gargellen  im Süden von Vorarlberg. Die schönsten Touren und Skigebiete werden durchquert. Ifen, Bregenzerwald, Hochtannberg, Arlberg, Albona, Klostertal, Silbertal, Hochjoch, Silvretta-Montafon, Gargellen. Hier stehen ganz klar die Abfahrt`s Höhenmeter und Kilometer an erster Stelle.  Großteil der Augstiegshöhenmeter werden mit Skiliften bewältigt. Zu Fuß max. Aufstieg pro Tag ca. 400 Höhenmeter.  Abfahrten bis über 3.000 Höhenmeter am Tag.  Genuss pur in einer traumhaften Winterbergwelt.

31.12.12

Silvester Panorama Schneeschuh- und Rodeltour

Das Jahr 2012 verabschiedet sich mit einem herrlichen Sonnenuntergang und einer sternenklaren Nacht. Ideale Bedingungen für eine Abend Schneeschuh- und Rodeltour. 

30.12.12

Skitour Üntschenspitze 2.135m

Die Skitour auf die Üntschenspitze startet in Hinterhopfreben nach Schoppernau. Bis zur Vorderüntschenalpe geht es ganz gemütlich und gleichmäßig dem Fahrweg entlang.  Ab der Alpe Vorderüntschen gilt es eine gute Spur zu finden um sicher auf das Häfnerjoch zu kommen. Speziell die Südhänge unterhalb des Häfnerjoches sind sehr steil und Lawinengefährlich.  Oft besser zuerst Richtung Güntlespitze aufzusteigen und dann auf dem Grat Richtung Häfnerjoch und Gipfel weitergehen. Der Grat zwischen Häfnerjoch und Üntschenspitze ist meist sehr überwächtet. Hier gilt Vorsicht und genug Abstand halten.  Die Abfahrt Richtung Pisialpe gilt als eine der schönsten Abfahrten. Von der Pisialpe führt meist eine Skidoospur bis zur Rodelbahn Neuhornbach. Die Rodelbahn endet in Schoppernau.   

29.12.12

Skitour Hochkünzelspitze 2.397m

Die Skitour auf die Hochkünzelspitze gehört sicher zu den schönsten Skitouren im Bregenzerwald. Wunderschöne Winterlandschaft  und ein fantastisches Panorama. Das wissen auch die Steinböcke zu schätzen und haben hier Ihr Winterquartier bezogen.  

09.11.2012

Skitourenopening 2012

Skitourenopening 2012 in dem Gebiet Furkajoch Portla Alpe. 
Wo es nicht allzu steinig ist, kann man schon ein paar Schwünge ziehen, speziell auf der Nordseite. Für richtig gute Verhältnisse fehlt noch ein halber Meter.  
Auf alle Fälle Ski herrichten und bereit sein! Es kann schon bald los gehen :-)

09. bis 11.10.2012

Arco-Gardasee Klettersteige und Wandern

Das Gebiet am nördlichen Gardasee und das Sarcatal bieten wunderschöne Klettersteige mit fantastischen Ausblicken auf den Gardasee sowie zahlreiche Wandermöglichkeiten an. Speziell im Herbst ein sehr lohnendes Ziel mit meist gutem Wetter und sehr angenehmen Temperaturen.
Auf Geht`s!

29.+30.09.2012

Erlebniswochenende für Familien "Auf die Berge fertig los"

Familien Wandererlebnis mit Moses in Zusammenarbeit mit der Initiative Sichere Gemeinden.  Das Angebot „Auf die Berge fertig los - Erlebniswochenende für Familien“ beinhaltet einen Info-Abend und ein Wochenende (Samstag/Sonntag) auf der Biberacher Hütte. Der Info Abend findet jeweils am Donnerstag vor dem Hüttenwochenende statt und dient der inhaltlichen  und organisatorischen Vorbereitung. Wichtige Themen wie Tourenplanung, Alpine Gefahren, Erste Hilfe stehen auf dem Programm. Wobei der Schwerpunkt bei dem Thema Erlebniswandern mit Kindern liegt.  Der Abend soll von mind. einem Erwachsenen Teilnehmer pro Gruppe besucht werden. Eingeladen sind Eltern, Großeltern, Erwachsene mit Kindern im Alter ab 5 Jahren.                          

Ich freue mich schon auf den nächsten Kurs      

"Auf die Berge fertig los!"

26.09.2012

Stürmische Herbstwanderung im Lechtal

Eine stürmische Herbstwanderung auf die Jöchelspitze im Lechtal mit fantastischen Stimmungen und grandiosen Fernsichten.   Wer es gemütlich nehmen möchte, fährt mit der Doppelsesslbahn und erspart sich gut 500 Höhenmeter.  Mit der Bregenzerwald Card sogar gratis.  

13.02.2012

Skisafari Arlberg-Kl. Walsertal-Bregenzerwald

Die Skisafari startet am Hochtannberg 1.680m mit einem gemütlichen Aufstieg von 260hm  zum Hochalppass 1.938m. Hier folgt eine lange Abfahrt von 5 km und 700 hm durchs Bärgunttal nach Baad 1.244m im Kl. Walsertal.  Bus und Kabinenbahn bringen uns auf das Walmedingerhorn 1.990m. Vom Muttelbergkopf aus folgt eine rasante Abfahrt bis zur Ifenbergbahn, 3km und 650hm.  2 Sessellifte bringen uns zum nächsten Ziel, das Hahnenköpfle 2.060m. Nach 10 min Aufstieg erreichen wir das Hahnenköpfle und nach weiteren 10 min einen kleinen Sattel, der eine steile Einfahrt in den Hirschgraben ermöglicht. Hier verlassen wir das Kl. Walsertal und fahren Richtung Bregenzerwald. Der Hirschgraben ist der skifahrerische Höhepunkt der Tour, eine Rinne die schmal beginnt und sich dann immer mehr öffnet, 500 hm und ewig lang :-), allerdings nur bei sehr guten Bedingungen zu empfehlen. Ansonsten die Variante über Gottesackerplateau und den Güntlerhang wählen. Ist die Tiefenifenalpe erreicht, folgt eine gemütliche, lange Abfahrt bis nach Schönenbach, 8 km und 560hm. Schönenbach, ein wunderschönes Vorsäß in einer herrlichen Landschaft, aber leider sehr flach. Daher heißt es hier nochmals kräftig anschieben und skaten bis die Talebene nach ca. 2,4 km überwunden ist und die Straße weiter leicht bergab bis nach Bizau führt. Letzte Etappe Schönenbach bis nach Bizau, 8 km und 320 hm.

03.09.2011

Seven Summits Tour in Schröcken

Sieben Gipfel an einem Tag für einen guten Zweck!

Am 3. September 2011 wurde zum dritten Mal die Seven Summits Tour Schröcken gestartet. Es handelt sich dabei um eine extreme Bergtour, bei der die sieben Grenz-Gipfel rund um Schröcken an einem Tag bestiegen werden. 50 km und über 4.000 Höhenmeter. Moses begleitet dabei einige Teilnehmer während der Tour. Eine große Herausforderung und sicherlich ein unvergessliches Erlebnis für jeden Teilnehmer. Weitere Info zu dem perfekt organisierten Event: www.7berge.at

11.08.2011

Piz Buin 3.312m

31.08.2011

Piz Buin 3.312m

21. bis 22.07.2011

Großglockner 3.798m

21.07.11: Nach einer langen Autofahrt nach Kals im Osttirol folgt ein gemütlicher Aufstieg vom Lucknerhaus auf die Stüdlhütte, bei sehr angenehmen Temperaturen und einem Mix aus Wolken und Sonne.
900 Höhenmeter, Gehzeit ca. 2 Std. Super Hütte mit sehr gutem Essen und tollen Lagern.
22.07.11: 05:30 Uhr Abmarsch von der Stüdlhütte 2.802m, bei wechselhaften und windigem Wetter. Bereits auf dem Ködnitzkees die ersten Sonnenstrahlen und der Glocknergipfel zeigt sich das erste mal. Der Gletscher zeigt sich von der schönsten Seite, sauber und leicht verschneit. 08:00 Uhr Pause auf der Erzherzog Johann Hütte, Adlersruhe 3.372m. Weiterer Aufstieg über das Glocknerleitl und den Kleinglockner zum Großglockner 3.798m. Um 09:40 Uhr stehen wir glücklich bei Sonnenschein auf dem höchsten Berg von Österreich. Berg Heil! Abstieg gleich wie Aufstieg. Wenig Leute unterwegs, keine großen Staus. Um 12:00 Uhr genießen wir bereits wieder auf der Stüdlhütte eine sehr gute heiße Suppe. Es folgt ein gemütlicher Abstieg zurück zum Lucknerhaus, wo wir uns noch einen Kaffee gönnen und anschließend wieder die Heimreise antreten.
Ein großes DANKE an Bernhard und Herbert für die sehr schöne Tour auf den höchsten Berg von Österreich.

Moses

29.05. bis 02.06.2011

Klettern am Comersee

Die Gegend rund um den Comersee, mit den super Klettergebieten und wunderschönen Klettersteigen und der gute Wetterbericht dazu, lockte uns für 5 Tage in den Süden. Nach nur gut 3 Stunden Autofahrt bezogen wir bereits unseren kleinen Bungalow auf einem Campingplatz direkt am See. Am Nachmittag und an den folgenden Tagen wurde geklettert in Klettergärten, in Mehrseillängentouren und in Klettersteigen hoch über dem Comersee. Vor der Heimfahrt am Donnerstag machten wir noch einen Abstecher ins Val di Mello. Ein krönender Abschluss der Comersee Tour. Wir kommen wieder, keine Frage.
Moses und Simon.